| Blog

| Blog

7 Wege, wie sich VR positiv auf den Gesundheitssektor auswirken kann (Teil 2)

 

Wenn Sie dies lesen, hat Ihnen wahrscheinlich der erste Teil unseres Blogs gefallen, der Anwendungsfälle und Vorteile von VR in der Gesundheitsbranche erklärt. Wenn Sie zu denen gehören, die zufällig vor dem ersten Teil auf diesen zweiten Teil gestoßen sind, können Sie auch zum ersten Teil zurück springen, um noch mehr Anwendungen im Gesundheitswesen in VR kennen zulernen. Mit diesem zweiten Teil setzen wir die Reise fort, um weitere VR-Anwendungen und das Potenzial dieser vielseitigen Technologie im medizinischen Bereich zu erforschen.

 

4. Diagnostik und Patientenbehandlung

  • Diagnostik:

Eine korrekte und rechtzeitige Diagnose ist entscheidend, wenn es um die medizinische Behandlung geht. Neben verschiedenen Methoden wie CT- und MRT-Scans unterstützt die diagnostische Bildgebung mit VR die Diagnose von Krankheiten. Neben der Zeitersparnis kann dies manchmal die Notwendigkeit einer Operation oder anderer invasiver Verfahren wie der Verwendung von Wirbelsäulen- oder Hirnelektroden verhindern.

Darüber hinaus glauben Wissenschaftler, dass zahlreiche kognitive Störungen wie Alzheimer und Demenz bei Menschen, die anfällig für das Risiko dieser Krankheiten sind, vorab diagnostiziert werden können. Beispielsweise wird VR verwendet, um die Navigationsfähigkeiten der Benutzer zu testen, und diejenigen, die ein schlechtes Ergebnis erzielen, gelten als später im Leben am Alzheimer gefährdetsten.

 

  • Patientenbehandlung:

Child lying in a hospital bed, wearing virtual-reality gogglesIn Bezug auf die Patientenbehandlung kann VR verwendet werden, um stationäre Patienten, insbesondere Kinder, mit immersiven Unterhaltungsmöglichkeiten zu entspannen. Die Technologie ermöglicht es Ärzten auch, Patienten über ihre Krankheit und den Verlauf der Behandlung aufzuklären. Gleiches gilt für komplexe chirurgische Eingriffe, da VR es Patienten ermöglicht, ihre Tumore oder andere innere Befunde in 360 Grad zu betrachten. Dies überzeugt die Patienten, bereitwillig ihre Zustimmung zu medizinischen Verfahren zu geben und sichert ihr Vertrauen in die medizinische Versorgung.

Ein weiterer Vorteil von VR für die Patientenbehandlung ist die Möglichkeit, einzigartige Fälle den besten Gesundheitsexperten auf der ganzen Welt zu präsentieren. Ärzte können nicht nur Fälle studieren und in virtuellen Meetings gemeinsam Ideen diskutieren, sondern auch medizinische Behandlungen an Patienten aus der Ferne durchführen. Ferninspektionen bedeuten, dass Patienten nicht im Krankenhaus anwesend sein müssen und dennoch bequeme, aber vollständige Vorsorgeuntersuchungen bequem zu Hause durchführen lassen. Die Patientendaten können auch in 3D gespeichert und problemlos unter den Ärzten an jedem Ort der Welt verteilt werden.

VR bietet auch einzigartige Behandlungsmöglichkeiten für bestimmte Krankheiten wie schlechtes Sehvermögen. IrisVision wird von Dr. Frank Weblin, Professor für Neurowissenschaften an der University of California und seinem Team entwickelt. Das Produkt stellt die Sehkraft von Menschen mit schlechtem Sehvermögen mit Hilfe eines VR-Erlebnisses wieder her. Der Patient kann die gewünschten Objekte in der visuellen Szene vergrößern, ohne das Bewusstsein für die gesamte Umgebung zu verlieren. Weitere Anwendungsfälle in diesem Zusammenhang sind die Bereitstellung sinnvoller Erfahrungen für Menschen mit zerebraler Lähmung oder ältere Menschen, die auch nicht in der Lage sind, verschiedene Aufgaben zu erfüllen, da ihre Gesundheit es ihnen nicht erlaubt. Viarama verwendet HTC Vive-Headsets und Google Earth VR, damit ältere Menschen dorthin zurückkehren können, wo sie geheiratet haben oder wo sie ihren Wehrdienst geleistet haben. Rendever bietet auch gemeinsame VR-Erfahrungen für ältere Menschen, um Einsamkeit und Depressionen zu reduzieren.

 

5. Krankheitsbewusstsein

Eine weitere nützliche Anwendung der VR im Gesundheitswesen ist es, das Bewusstsein der medizinischen Fachkräfte für den täglichen Kampf von Patienten mit verschiedenen Krankheiten, wie z.B. der Parkinson-Krankheit, zu schärfen. We Are Alfred ist ein VR-Produkt von Embodied Labs, das es jungen Medizinstudenten ermöglicht, zu verstehen, wie es ist, als 74-jähriger Mann mit Seh- und Hörbehinderungen zu leben. Jeder Benutzer kann für 7 Minuten Alfred werden und das Leben aus der Perspektive des älteren Patienten erleben. Dies hilft nicht nur den Ärzten, Empathie zu entwickeln, sondern auch bei der Bereitstellung einer adäquaten Behandlung. Dies kann auch für andere Krankheiten gelten.

Stanford Virtual HeartIn einem ähnlichen Zusammenhang ermöglicht VR den Menschen, Krankheiten und ihre Symptome besser zu verstehen. Menschen ohne Autismus können erleben, wie das Leben für ihre autistischen Familienmitglieder aussieht. Ein weiteres Beispiel ist Stanford Virtual Heart, das den Familien interaktiv die Herzerkrankungen von Kindern erklärt. So kann ein Krankheitsbewusstsein bei allen geschaffen werden, die in irgendeiner Weise mit dem Patienten oder sogar in der Öffentlichkeit verbunden sind.

 

6. VR Architekturdesign

Krankenhäuser sind eines der vielen Projekte, bei denen Fehlplanungen fatal sind. VR kann Architekten helfen, Ungenauigkeiten in kleinen Details zu vermeiden, indem es eine schnelle und zeitnahe Kommunikation zwischen verschiedenen Projektteams und Spezialisten ermöglicht. Mit VR können Architekten neue Gebäude planen und testen. Mit einem VR-Headset, Handschuh und Eingabegerät können sich die Benutzer bewegen, durch das Gebäude gehen und mit der Umgebung interagieren. Lobby from Numena's Braun Aesculap Spine VR SimulationDiese virtuellen Rundgänge ermöglichen es Architekten zu überprüfen, wie effektiv das Design in Bezug auf Patientenkomfort, Notfallbehandlung und andere Faktoren ist. Frühzeitiges Feedback vom Personal kann gesammelt werden, um größere Fehler zu vermeiden. Darüber hinaus können Architekten an jedem Ort ihre Ideen einbringen und Entwürfe können mehrfach geändert werden, ohne dass hohe Kosten für physische Layouts anfallen. Der Bau von Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen ist daher ein weiteres Einsatzgebiet, für das Virtual Reality enorme Vorteile bietet. In diesem Kontext möchten wir auch nochmal auf die Braun Aesculap Spine VR Simulation unseres Partners NUMENA hinweisen. Deren Architektenteam entwarf eine ansprechende Lobby, die als visuelle Identität von B. Braun in der virtuellen Welt dient. Die Lobby und deren Umgebung reagiert auf Benutzereingaben und bei Szenenwechsel.

 

7. VR Marketing

Marketing ist seit jeher eine der wichtigsten Anwendungen der Virtual Reality. Sie kommt zum Einsatz um zu erklären, wie sich eine Krankheit mit ihren Symptomen anfühlt und wie ein bestimmtes Medikament sie behandelt. GlaxoSmithKline (GSK) verwendet VR, um die Migräneerfahrung darzustellen, die den Menschen hilft zu verstehen, wie sich eine Migräne anfühlt. In Folge dessen waren sie bereit, das Medikament zu kaufen, da sie die Wirkung des Produkts auf ihre Gesundheit erlebt hatten.

Krankenhäuser können auch über virtuelle Rundgänge für Patienten vermarktet werden. Werdende Eltern können zum Beispiel vorab alle Einrichtungen sehen, die ihnen zur Verfügung gestellt werden, zusammen mit den Räumlichkeiten für die Geburt und den Zimmern in denen sie wohnen werden. Ein ähnliches Projekt wurde 2015 durchgeführt, bei dem die Familien kranker Kinder die Möglichkeit hatten, einen virtuellen Rundgang durch das Kinderkrankenhaus von Perth zu machen, um einen Eindruck der medizinischen Versorgung gewinnen zu können.

Eine weitere Anwendung ist die Durchführung klinischer Studien. IQVIA verwaltet virtuelle klinische Studien an zahlreichen Standorten, um die besten Kandidaten auswählen zu können. Sie sind in der Lage, schneller aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu rekrutieren und mehr Patienten zu binden und gleichzeitig die Patientensicherheit zu maximieren. Expertenteams arbeiten in VR zusammen, um diese Daten mit größerer Effizienz und schnellerer Aktualität auszutauschen und zu untersuchen. VR-Marketing für Bildungserfahrungen ist daher eine wichtige Anwendung von VR im Gesundheitswesen, da es die Nutzung von globalem Fachwissen ermöglicht und die Zeit bis zur Markteinführung von Medikamenten verkürzt.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass VR revolutionäre Lösungen für medizinische Probleme bietet, die mit herkömmlichen Methoden nicht effektiv gelöst werden können.  Die Gesundheitsbranche akzeptiert und nutzt VR daher bereits heute in einem beispiellosen Tempo. Dies liegt nicht nur an den zahlreichen Anwendungsfällen und Vorteilen, die VR für die Branche bietet, sondern auch an möglichen Anwendungen, die in naher Zukunft auf unvorstellbare Weise dem medizinischen Fachpersonal und den Patienten zugute kommen könnten. Dies wird durch wirtschaftliche Fakten und Zahlen gestützt, da der Virtual Reality-Gesundheitsmarkt bis 2026 voraussichtlich 6,91 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Falls Sie Ihre medizinischen Anwendungen noch nicht in VR getestet haben, worauf warten Sie dann noch? Probieren Sie STAGE jetzt kostenlos aus :)