Integration von VR in Ihre Marketingstrategie

Meetingraum

Obwohl alle Geschäftsfunktionen stark von technologischen Entwicklungen betroffen sind, ist der Einfluss auf die Marketingaktivitäten größer, da sie direkt mit dem Kunden verbunden sind. So beeinflussen Kundenpräferenzen gegenüber bestimmten Technologien in Form von Marketingerfahrungen zwangsläufig die Strategien eines Unternehmens. Virtual Reality ist eine der Technologien, die heute das Marketing-Szenario dominieren. Laut einer Studie von Touchstone Research fühlen sich 80% der Verbraucher positiv dazu veranlasst, gebrandete VR-Experiences zu nutzen. Darüber hinaus hat VR eine hohe Erfolgsrate was das Thema Mundpropaganda anbelangt. 81% der Menschen, die bereits VR erlebt haben, berichten, dass sie ihren Freunden davon erzählt haben. Ebenso zeigt die Studie, dass sich 62% der Verbraucher stärker mit einer Marke verbunden fühlen, die ein VR-Erlebnis fördert. 71% der Verbraucher gaben an, eine Marke als zukunftsweisend wahrzunehmen, wenn diese mit VR-Erlebnissen arbeitet.

Diese Statistiken und deren positive Auswirkungen motivieren Unternehmen dazu, VR auf innovative Weise für die Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen zu nutzen.

Es gibt zahlreiche Vorteile und Anwendungsfälle von VR im Marketing.

 

Produkte im Vorfeld präsentieren

Produkte oder Dienstleistungen können potenziellen Kunden als realistische Modelle demonstriert werden, um die Wahrscheinlichkeit des Verkaufs zu erhöhen. Beispielsweise können Flugzeughersteller ihren Kunden erlauben, das Produkt in virtuellen Geschäften zu sehen und zu testen, noch bevor das Produkt überhaupt gebaut wird. Somit können Kunden aus allen Teilen der Welt gezielt angesprochen und Vorauszahlungen getätigt werden, ohne als Hersteller große Summen für physische Prototypen ausgeben zu müssen.

VR-Autohäuser und Konfiguratoren zeigen nicht nur eine realistische Endversion des Fahrzeugs, sondern ermöglichen es den Kunden auch, Modelle nach ihren Wünschen anzupassen. Laut einer aktuellen Studie, die von Justauto in den fünf größten europäischen Volkswirtschaften durchgeführt wurde, zeigt:

vr-kollab-whitepaperdownload´´Mehr als 82 Prozent der Befragten möchten ihr Fahrzeug mit immersiven Technologien konfigurieren und 88 Prozent dieser Personen gaben an, dass sie dieses danach wahrscheinlich kaufen werden. Fast 65 Prozent gaben an, dass das Vorhandensein einer VR-Installation sie dazu veranlassen würde, das Autohaus zu besuchen. ´´

Audi nutzt bereits 360 VR mit audiovisueller Simulation, um für seine Kunden eine realistische Konfigurations- und Testumgebung zu schaffen.

Auch die Immobilienbranche profitiert stark von der VR. Giraffe360 - ein Unternehmen aus Großbritannien - nutzt VR, um interaktive virtuelle Rundgänge durch Immobilien zu ermöglichen, um die Kaufentscheidung zu erleichtern und zu beschleunigen.

 

Präsentieren Sie Services im Vorfeld

Ähnlich wie die Fertigungsindustrie, kann auch der Dienstleistungssektor VR nutzen um zu zeigen, wie sich seine Dienstleistungen anfühlen könnten. image-9Im Hinblick auf die Luft- und Raumfahrtindustrie vermarktete All Nippon Airways (ANA) ihre 777-300ER-Kabinen effektiv durch eine Virtual-Reality-Tour durch seine neue Business-Class-Kabine. Lufthansa nutzte VR, um Upgrades an Passagiere der First Class kurz vor dem Einsteigen in ihre Flüge zu verkaufen. Sie zeigten, wie komfortabel und anders das Premium-Erlebnis sein würde. Die realistische, immersive Umgebung überzeugte die Zuschauer von den Annehmlichkeiten und bewegte sie dazu, es wirklich auszuprobieren.

Für den Tourismus birgt VR-Marketing ebenfalls ein großes Potenzial. YouVisit enthüllt, dass "13% der Menschen, die vorab einen Urlaub in VR erleben, eine Reise buchen oder sich mit Reisebüros in Verbindung setzen". Carnival Cruise präsentierte seine Karibik-Kreuzfahrt mit einem 360-Grad-Video, das potenziellen Kunden hilft, die Reise zu visualisieren und so ihre Kaufchancen zu erhöhen. Der Wildlife Trust of South & West Wales geht noch einen Schritt weiter, da dessen Kunden mit einem Headset wie Oculus Rift (erhältlich an ihren lokalen Standorten, falls der Kunde kein Headset besitzt) vollständig in das virtuelle Reiseerlebnis eintauchen können.

 

Attraktive und unverwechselbare Werbung

Mit dem Aufstieg des Content-Marketings und einer ständig wachsenden Anzahl von Werbekanälen benötigen Unternehmen einzigartige Methoden, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. VR bietet die Möglichkeit, unverwechselbare und einprägsame Inhalte für Verbraucher zu erstellen, die den Anforderungen von AIDA entsprechen. VR-Inhalte sind nicht mit Werbeblockern konfrontiert und die Zuschauer sollen sie weniger aufdringlich finden. Es gibt zahlreiche Beispiele dafür, dass Unternehmen in dieser Hinsicht bereits VR einsetzen.

Adidas setzt VR ein, um seine Nutzer die Bergsteigerreise von zwei Athleten verfolgen zu lassen, die es sponsert. Die Zuschauer brauchten ein VR-Headset und ein paar sensorische Fernbedienungen , um sich so zu fühlen, als würden sie mit den beiden Athleten tatsächlich den Berg besteigen. Das immersive Geschichtenerzählen - oder besser, das Geschichtenerleben - machte das Erlebnis nicht nur attraktiv und lustig, sondern führte auch zu einem höheren Customer Engagement.

OreoOreo nutzte VR für seine Marketingkampagne, die den Zuschauern sein neuestes Produkt Oreo flavoured Cupcakes über ein interaktives 360-Grad-Erlebnis präsentiert.  Einzigartige virtuelle Objekte, wie Milchseen, und die hohe sensorische Wirkung sorgten für eine langfristige Erinnerung an die Kampagne und eine höhere Erinnerung im Vergleich zu normalen Anzeigen.

Toms Shoes spendet ein Paar Schuhe für jedes Paar, das es verkauft. Es nutzte VR, um Kunden auf eine VR-Reise nach Peru mitzunehmen, wo sie das Paar an jemanden verschenken konnten, der bedürftig ist. Diese virtuelle Reise warb nicht nur für die Funktionsweise des Unternehmens, sondern blieb mit ihrem realistisch erlebten emotionalen Element auch in den Köpfen der Konsumenten verankert.

 

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

Mit VR kann ein unvergleichliches und unvergessliches Erlebnis für die Kunden geschaffen werden.  Fluggesellschaften können die VR-Technologie als Quelle für immersives Entertainment für Passagiere nutzen, insbesondere während langer Flugzeiten. So bieten beispielsweise die australische Fluggesellschaft Qantas und Alaska Airlines VR-Headsets und VR-Filme für die Flugunterhaltung an. VR kann auch verwendet werden, um Passagiere mit Höhenangst oder einer allgemeinen Flugangst zu beruhigen. Inflight VR bietet VR-Unterhaltungslösungen für Reiseveranstalter. Sie hat kürzlich eine Investition von 4 Millionen Euro erhalten, was beweist, dass dieser Sektor an Bedeutung gewinnt.

McDonalds Happy GogglesÄhnliche Techniken können von Unternehmen aus anderen Branchen eingesetzt werden. BMW bietet während seiner BMW M Drive Tour eine vernetzte Reihe von virtuellen Erlebnissen. McDonalds verwandelte die Happy Meals für seine Kunden in ein unterhaltsames VR-Erlebnis, da die Happy Meal Box wieder zu einem VR-Cardboard mit zusätzlichen Linsen zusammengesetzt werden konnte.

 

 

Tipps für eine erfolgreiche Integration von VR in Ihre Marketingstrategie

In erster Linie geht es darum, sich über die verschiedenen Formen von VR-Hard- und Software zu informieren, damit Sie eine grundlegende Vorstellung davon haben, was Sie erstellen wollen. Dies gilt auch, wenn Sie eine professionelle Agentur beauftragen, von der viele bereits existieren, um die Inhalte für Sie zu erstellen.

Zweitens sollten bei der Suche nach VR-Content-Erstellern Agenturen mit Vorerfahrung ausgewählt werden, damit sie wissen, wie man das VR-Erlebnis realistisch und eindringlich gestaltet. Dazu bedarf es der richtigen VR-Hardware und -Software, um negative Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Erbrechen zu vermeiden. Die Kosten für die Beauftragung eines erfahrenen Profis sind zwar höher, garantieren aber ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Um die Effektivität und Erreichbarkeit Ihrer Inhalte zu erhöhen, können Sie Ihr VR-Erlebnis mit einer Facebook 360, Littlstar oder YouTube 360 Kampagne kombinieren. Dadurch wird sichergestellt, dass ein größeres Publikum auf die Kampagne aufmerksam wird.

Schließlich sollte Ihr Fokus auf der Botschaft liegen, die Sie vermitteln wollen, während VR nur die Plattform sein sollte, die Ihnen hilft, sie den Verbrauchern auf eine innovativere Weise zu vermitteln. Der Kerninhalt ist die eigentliche Markenerfahrung, die durch VR erhöht werden muss und nicht umgekehrt.

 

Fazit

Es wird erwartet, dass der globale VR-Markt bis 2025 auf 53,6 Milliarden Dollar wachsen wird und VR-Headsets immer erschwinglicher werden, wobei prognostiziert wird, dass 14 Millionen AR- und VR-Geräte 2019 verkauft werden. VR-Marketing ermöglicht es den Kunden, die Marke aktiv zu erleben, anstatt nur passiv kommunizierte Botschaften aufzunehmen. Es kann den Verbrauchern helfen, das Unternehmen aufgrund des einzigartigen und attraktiven Marketingangebot als modern und innovativ wahrzunehmen und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, den Umsatz und die allgemeine Akzeptanz der Marke durch einen schnelleren Abruf und eine längere Erinnerung zu steigern. Während sich das VR-Marketing weiterentwickelt, ermöglicht Ihnen STAGE, Ihr Marketingpotenzial mit VR kostenlos zu testen! Wir waren bereits Teil erfolgreicher User Stories. Um gleich jetzt die Früchte des VR-Marketings zu ernten, folgen Sie dem untenstehenden Link für eine kostenlose Testversion von STAGE :)

https://stage.vr-on.cloud/vr-on/en/user/login